aktuelle Seite: Start Treffen LAG Diversity (GEW Thüringen)
Heute istMontag,20November,2017

Terminkalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Treffen LAG Diversity (GEW Thüringen)
  • Mittwoch, 22. November 2017, 17:00
  • Ort GEW Thüringen, Heinrich-Mann-Straße 22, Erfurt
  • Aufrufe : 25

Das nächste Treffen des Landesausschuss Diversity in der GEW Thüringen findet

... am Mittwoch, den 22. November 2017
... um 17:00 Uhr
... in der Landesgeschäftsstelle der GEW Thüringen
... (Heinrich-Mann-Straße 22, Erfurt)

statt. Alle Menschen sind herzlich eingeladen!

 

ÜBER DEN LANDESAUSSCHUSS DIVERSITY

 

Der Begriff Diversity kommt ursprünglich aus dem Management. Dort wurde er aus der Feststellung heraus entwickelt, dass durch die Ausgrenzung von Frauen, Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Herkünften, Menschen mit so genannten Behinderungen oder beispielsweise Homosexuellen die Effizienz und Profitabilität des Unternehmens gestört wird.

Diversity meinte in diesem Sinne die Vielfalt (Diversity) der unterschiedlichen Belegschaftsmitglieder zu erkennen, als positiv wahrzunehmen und nicht diskriminierend in die Unternehmen einzubinden, also für ein Klima der Akzeptanz von Unterschiedlichkeit zu sorgen. Diesen Ansatz übernehmen in den letzten Jahren auch mehr und mehr non-profit-Organisationen. Denn er macht eines klar: Die Gesellschaft (und auch die Mitgliedschaft in Gewerkschaften) ist heterogener als das im Allgemeinen wahrgenommen wird. So finden sich auch in der GEW unter anderem zahlreiche Mitglieder, die einen Migrationshintergrund haben, die schwul oder lesbisch sind*.

Besondere Relevanz entfaltet das Problem auch in Schulen, denn Schüler_innen, die Aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihrer – vermeintlichen – Homosexualität diskriminiert werden, können schwere psychische Probleme für ihr weiteres Leben davon tragen. Anderseits werden Menschen mit Behinderung oft prinzipiell vom Alltagsleben und Schulbetrieb ausgegrenzt – ein oft unterbelichtetes Problem. Damit soll nicht in Abrede gestellt werden, dass die soziale Diskriminierung in Bildungseinrichtungen oft auch immer noch vom ökonomischen Status der Eltern abhängt. Aber diese schichtspezifische Ausgrenzung wird durch die oben genannten Diskriminierungsformen erweitert und teilweise verschärft.

 

Weitere Infos zum Landesausschuss Diversity: www.gew-thueringen.de/bildung-geschlecht/landesausschuss-diversity/

 Hinweis: Alle Termine werden mit großer Sorgfalt gepflegt. Zur Sicherheit und für den Fall kurzfristiger Änderungen empfiehlt sich dennoch ein Blick auf die jeweilige Vereins-/Projekt-/Veranstaltungswebsite.

Zurück