IDAHOBIT* 2022

Um auf Queerfeindlichkeiten aufmerksam zu machen, findet jedes Jahr am 17. Mai der IDAHOBIT* statt: Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit wird seit 2005 jährlich von queeren Personen und ihren Verbündeten als Aktionstag begangen, um durch verschiedene Aktionen auf die Diskriminierung von queeren Menschen hinzuweisen. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität zu entpathologisieren, also nicht mehr als Krankheit zu definieren.

Rund um diesen Tag gegen Queerfeindlichkeit finden seit vielen Jahren auch in Thüringen Veranstaltungen statt. Mit Demonstrationen, Podien, Filmabenden, Partys und mehr macht die Community rund um den 17. Mai auf Queerfeindlichkeit und ihre Auswirkungen aufmerksam. Auch für dieses Jahr haben queere Organisationen im ganzen Freistaat von Nordhausen bis Gera viele Veranstaltungen organisiert. Hier wollen wir euch eine Übersicht aller Veranstaltungen in Thüringen geben. Es fehlt eine Veranstaltung? Dann schreibt uns an 17-mai[at]queerweg[dot]de.

 

Donnerstag, 12. Mai 2022

22 Uhr: Feiern gegen Queerfeindlichkeit

vom CSD Jena Bündis | Ort: Rosenkeller Jena e.V. | Tickets: 9€/6€ (mit VVK)

Am 17. Mai ist IDAHOBIT* – der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- und Queerfeindlichkeit. Diesen Tag wollen wir sichtbar machen und auch feiern, denn an diesem Tag ist es auch 32 Jahre her, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten gestrichen hat. Anlässlich dieses Tages organisieren wir für euch am 12. Mai im Rosenkeller Jena eine Party „Feiern gegen Queerfeindlichkeit“! Es legen für euch auf: DJes HellsBell mit Queer Pop sowie DJs beangeled & ursula paree mit 70er, 80er und 90er
Im Ticketpreis ist jeweils 1 € Soli enthalten, der direkt an das CSD Jena Bündnis zur Umsetzung des CSD Jena 2022 fließt.

Vorverkauf:
3. Mai, 11-14 Uhr in der Ernst-Abbe-Mensa der FSU
3. Mai, 11-17 Uhr im Frauenzentrum Towanda (Schillerstraße 5)
5. Mai, 11-14 Uhr in der Ernst-Abbe-Mensa der FSU
10. Mai, 10-15 Uhr im Frauenzentrum Towanda (Schillerstraße 5)
11. Mai, 12:30-14 Uhr in der Cafeteria der Ernst-Abbe Hochschule
11. Mai, 14-17 Uhr in der LSBTIQ*-Koordinierungsstelle beim QueerWeg (Löbdergraben 25A)

Jede Art von gruppenbezogener Menschenfeindlicheit wird bei uns nicht geduldet. Queerfeindlichkeit, Sexismus, Rassismus, etc. führen zum Ausschluss.

Weitere Infos hier.

 

Freitag, 13. Mai 2022

12:30 bis 13:30 Uhr: Ausstellung Proud out Loud

vom Jugenzentrum QuWeer | Ort: Gaswerk Weimar, Schwanseestraße 92

Die Ausstellung Proud Out Loud zeigt Ergebnisse – Videos und Bilder – aus dem gleichnamigen Performance Workshop, veranstaltet vom queeren Jugendzentrum Weimar und We Dance Weimar. zu sehen ist die Ausstellung letztmalig im Gaswerk Weimar.

16 bis 20 Uhr: Gemütlicher Kochabend für junge Queers, Friends & Allies

vom Jugendzentrum QuWeer | Ort: QuWeer, Schopenhauerstraße 21, Weimar

Freitag wird gekocht, also komm vorbei. Es wird lecker!

17 Uhr: Offenes Planungstreffen des CSD Gera

vom CSD Gera e.V. | Ort: Tonhalle (Hinterhof Clara-Zetkin-Straße 1) in Gera | Anmeldung ergebeten per Mail, Facebook, Instagram oder über ein Vorstandsmitglied des CSD Gera bis zum 10. Mai 2022

Am 13. Mai 2022 findet um 17:00 Uhr unser erstes großes Treffen des CSD Gera im Jahr 2022 in der Tonhalle (Hinterhof Clara-Zetkin-Straße 1) statt. Dazu laden wir Euch alle herzlichst ein und hoffen, dass Ihr zahlreich erscheint. Nicht zu vergessen: Bringt gute Laune mit – wir wollen gemeinsam mit Euch die ersten Ideen für einen Christopher Street Day Gera 2022 sammeln.

Damit wir etwas vorplanen können, was Getränke und Snacks betrifft, wären wir über eine kurze Voranmeldung per Mail, Facebook, Instagram oder über ein Vorstandsmitglied des CSD Gera bis zum 10. Mai 2022 sehr dankbar. Wir freuen uns auf Euch!

18 bis 20 Uhr: Queere Gruppe im Jugendtreff

vom AWO Jugendhaus Bad Blankenburg | Ort: AWO Jugendhaus, Hermann-Petersilge-Straße 4, Bad Blankenburg | für 7- bis 27jährige

Mehr Infos hier.

 

Montag, 16. Mai 2022 

14 bis 16 Uhr : Vortrag "Vielfältige Lebenswege – Gleiche Chancen!?" Eröffnung der Diversity Tage 2022 an Thüringer Hochschulen

vom Netzwerk Diversität an Thüringer Hochschulen | Ort: Online | Anmeldung hier

Die Diversity Tage 2022 werden durch Grußworte vom Vorsitzenden der Landespräsidentenkonferenz Thüringen, Prof. Dr. Kai-Uwe Sattler, und der Diversitätsbeauftragten an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Prof.in Dr.in Anna Kasten, eröffnet. Anschließend findet ein einführender Vortrag zu "Vielfältige Ungleichheiten: Zur aktuellen Situation an Hochschulen und Möglichkeiten der Intervention“ von Nathalie Schlenzka, Leiterin des Referats für Forschung und Grundsatz der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, statt.

Für die Veranstaltung wird es eine Online-Schriftdolmetschung geben.

Weitere Infos hier.

15 bis 19 Uhr: Backen für IDA*

vom Jugendzentrum QuWeer | Ort: QuWeer, Schopenhauerstraße 21, Weimar

Alles mit Regenbogen! Wir backen Buntes und Leckers für unser Picknick zum IDAHoBIT*

19 bis 21 Uhr: Filmabend | Stadt Land Fluss

vom Queeren Zentrum in Erfurt | Ort: Queeres Zentrum in Erfurt, Johannisstraße 52 | Einlass ab 18:30 Uhr | Original in Deutsch

Am Montag, den 16. Mai zeigen wir im Rahmen des Internationalen Tages gegen Queerfeindlichkeit (IDAHOBITA*) den Film „STADT LAND FLUSS“ (2011):

Marko ist Auszubildender in einem großen Agrarbetrieb im Nuthe-Urstromtal, 60 km südlich von Berlin. Besteht er seine Abschlussprüfung, ist er Landwirt. Ob er das überhaupt sein will, weiß er nicht. Außerhalb der Arbeit hat er wenig Kontakte, die elf anderen Auszubildenden halten ihn für einen verschlossenen Einzelgänger. Aber als Jacob, ein neuer Praktikant, im Betrieb auftaucht, wagt sich Marko langsam aus der Rolle des Außenseiters heraus. Bei der Ernte, beim Abfahren des Getreides und beim Umbuchten der Kälber kommen die beiden jungen Männer sich näher. Für einen Tag reißen sie nach Berlin aus und danach ist nichts mehr wie zuvor. (Quelle: http://www.salzgeber.de/stadtlandfluss)

Kommt vorbei, bringt eure Freund*innen mit und lasst uns gemeinsam Popcorn essen und Film schauen. Wir freuen uns auf euch! Den Film gibt es übrigens auch in unserer Queeren Bibliothek zum Ausleihen!

Maßnahmen zum Infektionsschutz: Komme bitte geimpft, genesen oder getestet! (3G) Bringe bitte eine qualifizierte Maske (bevorzugt FFP2) mit! Du hast Erkältungssymptome? Bleibe bitte daheim! Mache freiwillig vorher einen Schnelltest. Wir haben einen Luftfilter und lüften regelmäßig. Du kannst bei uns mit der Corona-Warn-App einchecken.

 

Dienstag, 17. Mai 2022

ganztägig: Infostände

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau | Orte: am Apothekerbrunnen Ilmenau & in der Mensa der TU Ilmenau

Ihr findet unsere Infostände in der Stadt am Apothekerbrunnen und in der Mensa an der TU Ilmenau.
Das gibt es bei uns:

  • Informationen rund um das Thema LGBTQIA+
  • Herstellung von Buttons
  • Eine Fotobox für Dich und Deine Freunde

Mehr Infos hier.

11 Uhr: Kreideaktion auf dem Campus

vom Referat Queer-Paradies des StuRa der FSU Jena | Ort: Ernst-Abbe-Platz in Jena

Mehr Infos hier.

13 Uhr: Frage & Antwort Runde

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau | Orte: am Apothekerbrunnen Ilmenau & in der Mensa der TU Ilmenau | Ort: C-Café der Uni (Max-Planck-Ring 16)

Kommt jederzeit vorbei!

Mehr Infos hier.

15 bis 18 Uhr: Flohmarkt zum IDABOBIT*

vom CSD Gera e.V. | Ort: Bachgasse/ Museumsplatz in Gera

Am 17. Mai 2022 ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie. Damit auch in Gera für mehr Vielfalt und Akzeptanz geworben wird, veranstaltet der CSD Gera am 17. Mai 2022 von 15:00 – 18:00 Uhr einen Flohmarkt auf der Bachgasse in der Innenstadt Geras. Schaut gern vorbei und wer weiß, vielleicht findet ihr euren persönlichen Schatz. Eine alte Lampe, ein antikes Armband oder das T-Shirt Eurer Lieblingsband. Gern gesehen sind ebenfalls Fahnen, Plakate und alles was unsere Innenstadt in bunte Farben tauchen lässt. Bitte denkt immer daran, dass wir positive Signale setzen wollen. Wir freuen uns sehr auf Euch – gemeinsam im Zeichen der Vielfalt in Gera.

Mehr Infos hier.

15:30 bis 19 Uhr: IDA* Picknick für junge Queers, Friends & Allies

vom Jugenzentrum QuWeer | Treffpunkt 15:30 am QuWeer (Schopenhauerstr. 21, Weimar) oder 16:00 Torhaus am Stadtschloss Weimar

Gemeinsam wollen wir Picknicken und ein Zeichen gegen Queerfeindlichkeit setzen. Die Regenbogenflagge ist bereits eingepackt. Auch wird es die Möglichkeit geben, deine Botschaften gegen Queerfeindlichkeit aufzuschreiben und via Social Media zu veröffentlichen.

16 bis 18 Uhr: Kundgebung und Infostände zum IDAHOBIT*

vom Queeren Zentrum in Erfurt mit Beteiligung von Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V., dem Frauenzentrum Brennessel e.V. & Queerfurt | Ort: Am Anger in Erfurt

Kommt zur Kundgebung und setzt mit uns ein Zeichen gegen Diskriminierung. Von 16 bis 18 Uhr findet Ihr uns am Angerdreieck. Es gibt Redebeiträge und Infos von Queerfurt, TIAM, der Brennessel und dem Queeren Zentrum. 

Mehr Infos hier.

18 bis 18 Uhr: Ausstellungsrundgang und Podiumsdiskussion | Geschlechtliche Vielfalt in Deutschland

von der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Hochschule Nordhausen im Rahmen der Diversity Tage 2022 an Thüringer Hochschulen | Ort: Online | Anmeldung hier

Anläßlich des IDAHOBIT wird aufbauend auf die weltweit gezeigte Ausstellung „Queer as German Folk“ des Schwulen Museums Berlin dem Publikum ein erster Einblick zu geschlechtlicher Vielfalt und queerer Geschichte in Deutschland seit Beginn des 20. Jahrhunderts gegeben. Anschließend gibt es Raum für Gespräche und Fragen zum Thema mit Vertreter*innen des Schwulen Museums, der Universität Jena und des Queerweg e.V. in Thüringen.

Referent*innen: Dr.in Birgit Bosold, Matthias Gothe, Anna Klassen, Prof.in Dr.in Bärbel Kracke

Mehr Infos hier.

18 Uhr: Queeres Bouldern

vom Queeren Zentrum in Erfurt | Ort: Kletterhalle "Nordwand", Mittelhäuser Str. 75 in Erfurt

Mehr Infos hier.

19 Uhr: Queeres Come-Together

vom Queeren Zentrum in Erfurt | Ort: Kletterhalle "Nordwand", Mittelhäuser Str. 75 in Erfurt | auch für Menschen, die nicht klettern

Mehr Infos hier.

19 Uhr: CSD Gotha Treffen

vom CSD Gotha | Ort: Grünes Büro Gotha, Lucas-Cranach-Str. 5

Die neue gegründete CSD Gotha Gruppe trifft sich, um den ersten Christopher Street Day in der Stadt zu organisieren. Alle Interessierten, die daran mitwirken möchten, sind herzlich eingeladen!

19 bis 20:30 Uhr: Infoveranstaltung zu HIV/STI und Risikomanagement

von Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V. | Ort: Online | innerhalb der Veranstaltungsreihe "We care" | maximale Teilnehmendenzahl: 20 | Anmeldung hier (bitte auf den Reiter "Anmeldung" links klicken)

In der online-Veranstaltung gibt der trans Aktivist und Sexualpädagoge Alexander Hahne Infos zu HIV Prävention und sexuell übertragbaren Infektionen, Safer Sex (Kondome, PrEP, Schutz durch Therapie) und Risikomanagement für trans, inter und nicht-binäre Menschen. Eure Fragen sind herzlich willkommen.

Mehr Infos hier.

 

Mittwoch, 18. Mai 2022

11 bis 16 Uhr: Schmalkalden University of Diversity - Stempel-Aktion „Nein heißt Nein!“

von der Hochschule Schmalkalden University of Diversiy im Rahmen der Diversity Tage 2022 an Thüringer Hochschulen | Ort: Campus Schmalkalden

Sexuelle Belästigung und Diskriminierung ist keine BAGatelle! Das Gleichstellungsbüro der Hochschule Schmalkalden lädt im Rahmen der Schmalkalden University for Diversity zu einer Mitmach-Aktion auf den Campus ein. An unserem Stand können Tote-BAGs oder Gym BAGs individuell mit den Stempeln „Nein heißt Nein!“, „No means No!“ und „No significa no!“ bedruckt werden.

Mehr Infos hier.

15:30 Uhr: Film "Stadt Land Fluss" von Benjamin Cantu

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau | Ort: Schülerfreizeitzentrum, Am Großen Teich 2 in Ilmenau

Im Schülerfreizeitzentrum läuft um 15:30 Uhr der Film: Stadt Land Fluss von Benjamin Cantu. Es handelt von einer Liebesgeschichte zweier junger Männer. Irgendwo zwischen Großstadt und Bauernhof - doch Keiner von Beiden hat sich bislang gefragt, wie und vorallem wie offen er in der Gesellschaft leben will.

17 bis 20 Uhr: Filmvorführung | „Uferfrauen – lesbisches L(i)eben in der DDR“ mit der Regisseurin Barbara Wallbraun

von der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung im Rahmen der Diversity Tage 2022 an Thüringer Hochschulen | Ort: Onine | Anmeldung hier

Uferfrauen begleitet sechs Protagonistinnen, die in Groß- und Kleinstädten in Nord und Süd der ehemals sozialistischen Republik lebten und jede Menge zu erzählen haben: Christiane aus Berlin, Carola aus Dresden, Pat aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Elke und Langzeit-Paar Sabine und Gisela aus Sachsen-Anhalt. Die Frauen lassen das Publikum an ihrem damaligen Lebensalltag teilhaben, an ihrem Kampf um Selbstbestimmung, der ersten Liebe, unkonventioneller Familienplanung sowie Konflikten mit der SED und dem Gesetz.

Anschließend freuen wir uns über einen Austausch aller Teilnehmer:innen und der Regisseurin Barbara Wallbraun in einer Gesprächsrunde.

Mehr Infos hier.

18 Uhr: Austausch- und Informationsabend für interessierte Eltern

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau in Kooperation mit dem Queeren Zentrum in Erfurt | Ort: Jugendkontaktstelle Oase, Heinrich-Heine-Str. 103)

Ab 18:00 Uhr findet ihr in der Jugendkontaktstelle Oase in Kooperation mit dem Queeren Zentrum Erfurt ein Austausch- & Informationsabend für interessierte Eltern statt. 

 

Donnerstag, 19. Mai 2022

19 Uhr: Film "Kokon" von Leonie Krippendorff

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau in Kooperation mit dem Queeren Zentrum in Erfurt | Ort: Hörsaalkino (Max-Planck-Ring 14), Helmholtz-Hörsaal

Am Donnerstag wird in Kooperation mit dem HFC der Film "Kokon" von Leonie Krippendorff im Hörsaalkino (Max-Planck-Ring 14) gezeigt. Der Film ist eine Coming-of-Age-Geschichte über aufkeimende Gefühle, sexuelles Erwachen und die erste große Liebe. Ein Film über wilde Mädchen unter dem Einfluss sozialer Medien. Im Anschluss zum Film bietet Marcello Helwig vom Queeren Zentrum Erfurt eine Diskussion zum Film für Interessierte.

 

Freitag, 20. Mai 2022

9 bis 10 Uhr: Vortrag | einfach elegant gendern

von der TU Ilmenau im Rahmen der Diversity Tage 2022 an Thüringer Hochschulen | Ort: Online | Anmeldung hier

„Wollen Sie Frauen in Ihren Texten sichtbar und die Vielfalt der Menschen deutlich machen, braucht es nicht viel. Nur den Wunsch, es endlich zu tun, Kreativität und eine Prise Sprachgefühl. Ich nenne es: einfach elegant gendern.“, so beschreibt Christine Olderdissen ihre Methode „Genderleicht“. Ihr Impulsvortrag ist ein Plädoyer für die Einfachheit geschlechtergerechter Sprache, das Denkanstöße liefert und ihre Methoden beschreibt.

Mehr Infos hier.

10:15 bis 12:15 Uhr: Workshop | einfach elegant gendern

von der TU Ilmenau im Rahmen der Diversity Tage 2022 an Thüringer Hochschulen | Ort: Online | Anmeldung hier | nur für Studierende und Beschäftige der TU Ilmenau | max. 25 Teilnehmende

Vertiefend zum Vortrag „Einfach elegant gendern“ werden im Workshop mit Christine Olderdissen verschiedene Übungen durchgeführt, um das Gelernte gleich an praktischen Bespielen auszuprobieren. Die Referentin wird über verschiedene Textbeispiele Lösungshilfen für sprachliche Fragestellungen bieten, die sehr hilfreich für einen sensiblen Sprachgebrauch im Alltag sind. Die Teilnehmenden haben im Workshop die Möglichkeit einzeln und in Gruppenarbeit die einfachen Ansätze der Gender-Leicht-Methode von Christine Olderdissen anzuwenden.

Für Studierende und Beschäftigte der TU Ilmenau.

Mehr Infos hier.

16 bis 18 Uhr: Workshop zum Thema Transmisogynie mit FaulenzA

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau in Kooperation mit FaulenzA | Ort: Jugendclub Schatoh (Krankenhausstr. 8)

Der Workshop im Jugendclub Schatoh (Krankenhausstr. 8) wird moderiert von FaulenzA und beschäftigt sich mit dem Thema "Transmisogynie" - Hass & Diskriminierung von Transgender-Personen, insbesondere trans Frauen.

Im Anschluss findet ab 18:30 Uhr ein Konzert von FaulenzA statt.

18 Uhr: Lesung "Von sie. Zu er. Zu mir. Wege der Transgeschlechtlichkeit" von Karu-Levin Grunwald-Delitz

vom CSD Gera e.V. und dem Stadtjugendring Gera | Ort: Tonhalle (Hinterhof Clara-Zetkin-Straße 1) in Gera | Anmeldung via info[at]sjr-gera[dot]de

Patrick fühlt sich nicht als Frau. Doch will er Mann sein? Oder irgendetwas zwischen Mann und Frau? Er weiß es nicht. Er weiß nur, dass da diese Sehnsucht ist.
Ohne zu wissen, wohin ihn sein Weg führt, geht er ihn Schritt für Schritt, fernab klassischer Vorstellungen vom Trans*Sein.
Nicht nur er, sondern auch der Autor* ist diesen Weg gegangen.

Karu-Levin Grunwald-Delitz liest aus seinem frisch bei edition assemblage erschienen Buch. Die Texte geben Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt von transgeschlechtlichen Menschen. Sie machen Außenstehenden die vielleicht fremde Lebenswelt verständlich und empowern Menschen, die sich nicht im binären Geschlechtermodell wiederfinden.

Mehr Infos hier.

18:30 Uhr: Konzert mit Faulenza

von der Jugend- und Schulsozialarbeit Ilmenau und der TU Ilmenau in Kooperation mit FaulenzA | Ort: Jugendclub Schatoh (Krankenhausstr. 8)

18 bis 20 Uhr: Queere Gruppe im Jugendtreff

vom AWO Jugendhaus Bad Blankenburg | Ort: AWO Jugendhaus, Hermann-Petersilge-Straße 4, Bad Blankenburg | für 7- bis 27jährige

Mehr Infos hier.

Tagged with