Terminkalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Workshop "There is an I in LGBTQI"
  • Samstag, 26. Juni 2021, 14:00
  • Ort online
  • Kontakt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Aufrufe : 63

Am 26.06.2021 findet der Workshop "There is an I in LGBTQI" mit Joris Gregor statt. Für alle, die sich queeraktivistisch und/oder feministisch engagieren, möchten wir einen Workshop anbieten, in dem ihr euch austauschen, diskutieren und lernen könnt, wie inter*sensibler Aktivismus aussehen kann. Den vollständigen Beschreibungstext findet ihr unten.

 

Der Workshop findet in deutscher Lautsprache und auf ZOOM statt.
Startuhrzeit ist 14.00 Uhr, der Workshop ist auf 4,5 h ausgelegt. Pausen sind dabei eingeplant. Bitte meldet euch per email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

 

Veranstaltungsankündigung „There is an I in LGBTQI*"

 

In queerer Theorie und Praxis wird immer wieder das Akronym LSBTQIA+ verwendet. Das ‚I' wird nicht selten gerade in politischen Kontexten als ein Feigenblatt verwendet, ohne jedoch explizit die politischen Forderungen, Wünsche und Bedürfnisse von Inter* zu berücksichtigen. Während sich LGBT*QA auf Geschlechtsidentität oder Sexualität beziehen, ist der Ort politischer Kämpfe um Menschenrechte für Inter* ihr ohne Einwilligung medizinisch manipulierter Körper. Das zu berücksichtigen, erfordert eine Perspektivverschiebung im queeren Aktivismus.

Inter* bedeutet eben nicht automatisch, dass mensch nichtbinär ist - ein häufiges Missverständnis in der queer_feministischen Community. Inter* können lesbisch, schwul, trans* oder bisexuell sein - aber ebenso cis männlich oder weiblich und heterosexuell. Mit der Diagnose ‚inter*' hat das alles erst einmal nichts zu tun.

Für alle, die sich queeraktivistisch und/oder feministisch engagieren, möchten wir deshalb einen Workshop anbieten, in dem ihr euch austauschen, diskutieren und lernen könnt, wie inter*sensibler Aktivismus aussehen kann. Wir bieten euch neben dem Raum zur Diskussion und Erfahrungsaustausch untereinander auch einen Vortrag an, der einführend, also auch für Neulinge verständlich, erklärt, was Inter* ist und wie die rechtliche, medizinische und soziale Situation in Deutschland aktuell aussieht.

 
Hinweis: Alle Termine werden mit großer Sorgfalt gepflegt. Zur Sicherheit und für den Fall kurzfristiger Änderungen empfiehlt sich dennoch ein Blick auf die jeweilige Vereins-/Projekt-/Veranstaltungswebsite.